NEWS

AcuChronic


3. Moderne Akupunkturmethode nach Boel

AcuChronic wurde speziell zur Behandlung chronischer Erkrankungen entwickelt.

Auf den ersten Blick sieht AcuChronic aus wie AcuLine, mit ein paar zusätzlichen Punkten auf der Stirn und am Bauch, die mit einer geringeren Stichtiefe genadelt werden als bei AcuNova.

AcuLine wirkt sehr gut bei der Behandlung akuter Schmerzen und Erkrankungen. Bei chronischen Leiden kommt AcuChronic ins Spiel. Beide Methoden überschneiden und ergänzen sich.

Es werden wie bei AcuLine Punkte am Knie gestochen, plus Punkte in der Mitte des Körpers (auf Nabelhöhe) und Punkte um den Kopf herum, je nach dem welchem Bereich die Schmerzen oder Beschwerden zugeordnet werden können.

Die Kniepunkte wirken wie bei AcuLine.

Die Bauchpunkte verbessern den Fluss zwischen der oberen und unteren Körperhälfte.

Die Kopfpunkte wirken direkt auf die verschiedenen Teile des Gehirns ein und wirken gut zusammen mit AcuNova.

Wenn der Energiefluss im Körper optimal ist, können sich festgefahrene Muster auflösen, dies wirkt sich positiv auf chronische Erkrankungen aus.

Spezialgebiete von AcuChronic sind u. a.
  • Chronische Schmerzen und andere chronische Erkrankungen
  • Generelle Muskel- oder Gelenkschmerzen
  • Arthrose
  • Asthma und Bronchitis


Zurück zur Übersicht